Verschlagwortet: USA

Three Questions That Make One

By Bashir Bashir and Leila Farsakh. Over the past two decades, Middle Eastern and European politics have been impacted by three critical developments that call into question dominant understandings of nationalism, citizenship, and decolonization. The aggressive and ongoing colonization of Palestine created irreversible realities that cast serious doubts on the feasibility of partition and the “two-state solution.”

„Acclimated to Yellow Fever“

Das historische Konzept des Immunkapitals und seine Bedeutung für die afroamerikanische Minderheit in den USA – ein Gespräch mit der Historikerin Elisabeth Engel, die seit 2014 als Fellow am Deutschen Historischen Institut Washington forscht. Dieses Interview erscheint parallel in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins „Weltweit vor Ort“ 02/20.

#MWSLieblingsorte – Die Bibliothek des DHI Washington

In der Reihe #MWSLieblingsorte stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Institute der Max Weber Stiftung ihre ganz persönlichen Lieblingsorte vor. In dieser Folge zeigt uns Elisabeth Engel, Research Fellow am DHI Washington, ihren persönlichen Lieblingsort: Die Bibliothek des DHI Washington.

„Eine andere Perspektive auf sein Forschungsprojekt gewinnen“ – Feldman Fellows Revisited mit Stefan Laffin

In der Serie “Feldman Fellows Revisited” interviewen wir ehemalige Feldman-Stipendiat/-innen zu ihren Erfahrungen und Forschungen in den Gastländern. In dieser Folge von Feldman Fellows Revisited haben wir mit Stefan Laffin über seine Erfahrungen als Feldman Fellow gesprochen.

Ausnahmezustand in den USA: National Emergencies Act

„A majority of the people of the United States have lived all of their lives under emergency rule.“Charles McCurdy Mathias, Jr.[1] Der National Emergencies Act vom 14.9.1976[2] war ein Versuch aufzuräumen, und kein Versuch, Macht zu beschränken. Er annullierte so gut wie alle bis dahin in Kraft befindlichen Ausnahmezustände (vgl. Ackerman 2007: 124) in den USA. Franklin D. Roosevelt, der von der Notwendigkeit einer starken, erforderlichenfalls auch jenseits der Grenzen der Verfassung handlungsbefugten Exekutive überzeugt war und der daher mehrere tausend ExecutiveOrderserlassen hat[3], hat gleich zu Beginn seiner … „Ausnahmezustand in den USA: National Emergencies Act“ weiterlesen

Settlement and Unsettlement – The Ends of World War I and their Legacies – Stiftungskonferenz 2018, DHI Washington

Geisteswissenschaft als Beruf im Ausland – Was kann man sich darunter vorstellen? In „Weltweit vor Ort“, dem Magazin der MWS, geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in das spannende Arbeitsfeld der internationalen geisteswissenschaftlichen Forschung. 2018 fand die vierte Stiftungskonferenz am DHI Washington mit dem Titel „Settlement and Unsettlement – The Ends of World War I and their Legacies“ statt.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search