Weber 2.0 | Wissenschaftliche Blogs der Max Weber Stiftung

Dr. Séverine Awenengo Dalberto « La première carte d’identité d’Afrique occidentale française (1946-1960) : Identifier et s’identifier au Sénégal au temps de la citoyenneté impériale »

Dans le cadre du séminaire de recherche “Les jeudis de l’IHA-CREPOS“, nous avons le plaisir d’accueillir : Dr. Séverine Awenengo Dalberto (CNRS): La première carte d’identité d’Afrique occidentale française (1946-1960) : Identifier et s’identifier…

Juni 1621: Wie geht es weiter mit dem Feldzug?

Die Unruhe des Generalleutnants war schon Mitte Juni 1621 spürbar. Seit Wochen operierte die Armee der Katholischen Liga im Nordwesten Böhmens, erzielte dort auch einige Erfolge. Doch ein entscheidendes Vorankommen war nicht zu erkennen. Entsprechend dringlich fielen die Mahnungen an Maximilian von Bayern aus. Am 16. Juni stellte Tilly fest, daß seine Armee „feyret“ (also weitestgehend unbeschäftigt im Feld lag), das böhmische Gebiet noch weiter durch die Truppeneinquartierung belastet sei und überhaupt die Unkosten für die Truppen steigen würden, der Feind allerdings „vntardirt“ bleibe1: … „Juni 1621: Wie geht es weiter mit dem Feldzug?“ weiterlesen

The Dr. Seuss Controversy and the Serious Business of Curating Knowledge of the World for Children

On March 2, 2021, the 117th birthday of Theodor Geisel, the children’s book author and illustrator behind the Dr. Seuss pseudonym, Dr. Seuss Enterprises announced that it would “cease publication and licensing” of six titles in its collection because the listed books “portray people in ways that are hurtful and wrong.”1 A new battle in … Continue reading The Dr. Seuss Controversy and the Serious Business of Curating Knowledge of the World for Children

The post The Dr. Seuss Controversy and the Serious Business of Curating Knowledge of the World for Children appeared first on History of Knowledge.

„Hannah Arendt heute“ Folge 4: Totale Herrschaft

Für die vierte und damit letzte Folge unserer Interview-Reihe „Hannah Arendt heute“ zum Thema Totale Herrschaft hat PD Dr. Julia Schulze Wessel mit Prof. Dr. Stefania Maffeis, Professorin für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Politische Theorie und Bildungstheorien an der EHS Dresden, Prof. Dr. Olga Shparaga, Professorin am European College of Liberal Arts in Belarus (ECLAB), und Dr. Simon Unger-Alvi, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Rom, gesprochen. Das Interview gibt es nun zum Anschauen hier auf dem Blog.

New Directions in Gender, Education and Poverty

A Roundtable DiscussionJune 24, Thursday 11.30 – 12.30 (UK time)/ 16:00-17:00 (IST)  Organised by Dr Srabani Maitra, Dr Sebastian Schwecke, Dr Saikat Maitra  This roundtable is organised by the School of Education at the University of Glasgow, Max Weber Stiftung India Branch Office (MWS IBO), New Delhi, and the Indian Institute of Management Calcutta to engage with research on gender, education and poverty by both senior and early career academics.  The 2030 Agenda for Sustainable Development, and adoption of the Sustainable Developments Goals (SDGs), seek … Continue reading „New Directions in Gender, Education and Poverty“

21. Juni 1621: Das Blutgericht zu Prag

Am Morgen des 21. Juni 1621, „als es der Teutschen Vhr nach vor 5 gewesen / hat man zu Prag am Himmel zween schöne Regenbogen / so Creutzweise vber einander geschrenckt gewesen / gesehen“1. Wie man das Zeichen zu deuten habe, „ist Gott bekandt“, die Zeitgenossen waren sich hier nicht einig. Dabei war es genau der Tag der „Pragerischen Execution“2, an dem auf dem Altstädter Ring in Prag die verurteilten böhmischen Rebellen hingerichtet wurden. Damit wurde ein Verfahren abgeschlossen, das bereits Monate zuvor begonnen … „21. Juni 1621: Das Blutgericht zu Prag“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search