Verschlagwortet: Frauengeschichte

Brückenbauerinnen der Emanzipation

Bis heute wird die Emanzipation der jüdischen Minderheit im Zuge der Gründung des italie­nischen Einheitsstaates 1861 als große Erfolgs­geschichte erzählt. In ihrer Forschung zu jüdischen Frauennetzwerken zwischen Risorgi­mento und Faschismus nimmt die Historikerin Ruth Nattermann einen innovativen Blickwin­kel ein und korrigiert so das tradierte Narrativ…

Lena Radauer: „Als Familienvater aus Rußland heimgekehrt“. Gefangene des Ersten Weltkriegs und ihre Ehen mit russischen Frauen

Den rund 2,4 Millionen Kriegsgefangenen, die während des Ersten Weltkrieges in russischen Gewahrsam gerieten, wurde in den letzten Jahren vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt. Nach Gerald H. Davis erforschten vor Allem deutschsprachige Historiker die Umstände von Gefangennahme und Internierung.[1] Trotz einer Tendenz, … Weiterlesen

CfP: Forging Bonds Across Borders: Mobilizing for Women’s Rights and Social Justice in the 19th-Century Transatlantic World (28.-30.04.2016)

Closing Date: October 31, 2015 Conveners: Britta Waldschmidt-Nelson (German Historical Institute Washington, DC), Anja Schüler (HCA, Heidelberg), Sonya Michel (University of Maryland) This conference will explore how female activists inside and outside of institutions and organizations exchanged ideas in the Atlantic world … Weiterlesen

CfP: Frauen am französischen Hof (Mittelalter-19. Jahrhundert)

Von Caroline zum Kolk Veranstalter: Cour de France.fr; mit Unterstützung des Institut d’études avancées de Paris; der American University of Paris; und des Institut Emilie du Châtelet Datum, Ort: 08.10.2015–09.10.2015, Paris, Institut d’études avancées de Paris, 17 quai d’Anjou, 75004 Paris Deadline: 31.01.2015 Diese internationale, interdisziplinäre und Epochen übergreifende Tagung hat die Stellung und Funktionen von Frauen am französischen Hof zum Inhalt: Mitgliederrinnen der königlichen Haushalte, Frauen von Hofangestellten und Ministern, Händlerinnen und Lieferantinnen, Bettlerinnen und Prostituierte – Frauen, die sich ständig oder regelmäßig am Hof aufhielten, aber nicht in einer engen verwandtschaftlichen Beziehung zur königlichen Familie standen. Wir untersuchen somit Frauen aus allen Gesellschaftsschichten, die auf den unterschiedlichen Ebenen der höfischen Hierarchie oder in der nahen Peripherie des Hofes zu finden sind. Wir möchten die Entwicklung ihrer Präsenz bei Hof untersuchen und die Ämter und Funktionen, die ihnen zur Verfügung standen. Dies beinhaltet Studien zu Hofämtern und der Entwicklung der königlichen Hofstaate sowie zur Rolle von Frauen im Hofzeremoniell und ihrem Platz im Rangsystem und die damit einhergehenden Fragen zu Macht und Status. Die Aktivitäten und Ziele, die Frauen am Hof verfolgten, sowie ihre Strategien und Handlungsspielräume sind ein zweiter Themenbereich, der Untersuchungen zum politischen und religiösen Engagement, zur Vertretung familiärer […]

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search