Verschlagwortet: Datenbank

Online-Angebote über das Leben und Schaffen von Honoré Daumier (Mittwochstipp 105)

Von Moritz Schertl Honoré Daumier (1808-1879) gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 19. Jahrhunderts. Sogar Charles Baudelaire hat Daumier ein Porträt in einem seiner Werke gewidmet. Besonders durch seine Karikaturen, die das soziale Leben und politische Geschehen kommentierten, gab Daumier … Weiterlesen

Die Archives numériques de la Révolution française: Online-Datenbank mit digitalisierten Quellen zur Französischen Revolution (Mittwochstipp 66)

Die Archives numériques de la Révolution française (ANRF) / French Revolution Digital Archive (FRDA) sind ein Gemeinschaftsprojekt der Französischen Nationalbibliothek und der Universität Stanford, das wichtige Quellen zur Französischen Revolution als Digitalisate zugänglich macht. Die Online-Datenbank existiert seit 2014, greift … Weiterlesen

Die Virtuelle Fachbibliothek Vifarom für Romanistik und Frankreichforschung (Mittwochstipp 60)

Ein Angebot der deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken mit Sondersammelgebieten sind die Virtuellen Fachbibliotheken – wie Clio-online und historicum.net für die Geschichtswissenschaften. Speziell für die Frankreich- und Italienforschung in fächerübergreifender Ausrichtung existiert seit 2009 das Webportal Vifarom (Virtuelle Fachbibliothek Romanischer Kulturkreis). Es … Weiterlesen

NS-Beutekunst in französischen Museen: Die Online-Datenbank der Musées Nationaux Récupération (Mittwochstipp 22)

Die Problematik der Rückgabe von Kunstgegenständen, die während der nationalsozialistischen Besatzung in Frankreich beschlagnahmt wurden, beschäftigt die französische Öffentlichkeit und Politik seit Mitte der 1990er Jahre intensiv. Damals haben sowohl Journalisten als auch der französische Rechnungshof auf rund 2000 Objekte … Continue reading

0

Der „virtuelle Salon“ der Constance de Salm – ein Erschließungsprojekt am DHIP

Derzeit ist eine Forschungsgruppe am DHIP damit beschäftigt, die umfangreiche Korrespondenz der Constance de Salm wissenschaftlich zu erschließen. Ziel des Projekts ist eine öffentlich zugängliche Datenbank. Diese wird zum einen Eckdaten der Korrespondenz – Absender, Empfänger, Datum – und zum anderen eine inhaltliche Auswertung enthalten. Technische Grundlage ist ein an der Universität Trier entwickeltes Forschungs- und Datenbanksystem (FuD). Dieses Softwaresystem bildet gleichzeitig eine Arbeits-, Publikations- und Informationsplattform und unterstützt die Zusammenarbeit von räumlich getrennten Arbeitsgruppen in den verschiedenen Phasen des Projekts. Ein Vorteil dieses […]

0

Kollaborative Bibliographie zum Ersten Weltkrieg

Auf der Website der International Society of First World War Studies ist seit März 2012 eine kollaborative Bibliographie zum Ersten Weltkrieg einzusehen. Die Bibliographie wird unter Federführung von Franziska Heimburger (EHESS, Paris) von mehreren Forscher/innen als internationale Gruppenbibliographie unter Zotero erstellt. Sie enthält derzeit knapp 2200 Titel, die überwiegend englisch- und französischsprachig sind. Die inhaltliche Erschließung erfolgt über ein Kategoriensystem, das an die Sektionen der einführenden Studie “A Companion to World War I” von John Horne angelehnt ist. Damit ist die Datenbank geeignet, um  […]

0

Ouvrages de référence langue et littérature germaniques

Pour afficher une liste d’ouvrages de référence (encyclopédies, dictionnaires etc.), on peut toujours commencer par chercher dans le Datenbank-Infosystem (DBIS)                 …ou exploiter les ressources Internet de la Virtuelle Fachbibliothek  Germanistik im Netz.   Voici notre liste de dictionnaires et encyclopédies littéraires en ligne.   Dictionnaires Das Wörterbuch-Netz Une proposition du Digitales Text- und Datenzentrum (Centre de numérisation des textes et des données) de l’université de Trèves. Cet outil permet une recherche transversale, sur un certain nombre […]

0

Travailler avec des bibliographies – introduction

 Comment trouver les bibliographies de référence pour son champ de recherche ? Nous conseillons vivement de consulter la collection « UB-Tutor » de la bibliothèque universitaire de Fribourg-en-Brisgau. Cette collection fournit pour chaque discipline un guide très complet de la méthodologie de la recherche documentaire avec notamment les bibliographies de références et les bibliographies spécialisées. Les Virtuelle Fachbibliotheken décrites dans un billet précédent peuvent aussi renseigner sur la question. Pour trouver des bibliographies plus spécifiques et spécialisées, l’outil incontournable est le Datenbank-Infosystem (DBIS) :   Cet […]

0

Nouveau carnet de recherche : Germano-Fil

Le nouveau blog Germano-Fil de l’IHA et du CIERA propose une formation en compétences documentaires en SHS pour des étudiants et jeunes chercheurs concernant les ressources en Allemagne (bibliothèques, archives, offres scientifiques en ligne, bases de données, portails spécialisés, applications web 2.0 et leurs apports pour la recherche scientifique). Le carnet accompagne le séminare “Accéder à la documentation et aux ressources scientifiques sur l’Allemagne” organisé conjointement par le CIERA et l’Institut historique allemand à partir du 2 décembre 2011. Au programme: Bases et stratégies […]

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search