Weber 2.0 | Wissenschaftliche Blogs der Max Weber Stiftung

Sammelrezension: Geschichtstourismus

Wo auch immer Sie diesen Sommer in Urlaub waren, vermutlich haben auch Sie Kirchen und Museen besichtigt, sind auf Türme und Burgen gestiegen, haben an Stadtführungen teilgenommen, sind durch Freilichtmuseen spaziert und haben vielleicht sogar ein Reenactment besucht. Wenn Sie mindestens einer dieser Tätigkeiten nachgegangen sind, dann waren Sie in „Retroland“. So nennt der Luzerner Mediävist Valentin Groebner in seinem neuen Buch den Geschichtstourismus, und dieser dürfte – abgesehen vielleicht von reinen Natur- oder Strandaufenthalten – Teil so ziemlich jeder Urlaubsreise sein. In dasselbe … Continue reading Sammelrezension: Geschichtstourismus

Ministry of Culture or No Ministry of Culture? Lebanese Cultural Players and Authority

Nadia von Maltzahn Comparative Studies of South Asia, Africa and the Middle East (2018) 38 (2): 330-343. This article looks at the relationship of Lebanese artists and cultural players to state institutions, in particular the ministry of culture. Why do cultural players in Lebanon call for the state’s involvement in cultural production, while in most countries of the region they wish for less involvement? What is it that artists and cultural players who are not content with the status quo ask for? This article […]

The “Historiography in Ottoman Europe (1500-1800)” Project (HOE) – Providing More through Metadata

Background and Genesis Though the Ottoman empire controlled a significant portion of the Balkan region in the early modern era, the historiographical traditions established by historical texts created in the region during that period has received comparatively little attention as a research topic.[1] To fill this gap in research and to make the resulting data publicly available, the Historiography in Ottoman Europe project was developed with the support of the German Research Foundation (DFG) to create a database that would include metadata for several … Continue reading The “Historiography in Ottoman Europe (1500-1800)” Project (HOE) – Providing More through Metadata

Von Grenzen, Zugängen und Standorten: Annäherungen an die Globalgeschichte auf dem Historiker*innentag

Vom 25.-28. September versammelten sich unter dem Titel „Gespaltene Gesellschaften“ Historikerinnen und Historiker in Münster. Zu diesem Anlass war die Positionierung der Globalgeschichte innerhalb der Geschichtswissenschaften das Thema zweier großer…

HS Bund: Neue Unterrichtsmaterialien online

Die Unterrichtsmaterialien für die Lehrveranstaltung 15.14 „Freiheitsrechte in der polizeilichen Sicherheitspraxis II“ sind ab sofort online verfügbar. Zum Online-Kursraum gelangen Sie hier. Zum Öffnen der Dokumente (pdf-Format) benötigen Sie ein Passwort, das im Rahmen der ersten Unterrichtsstunde bekannt gegeben wird. Die Lehrunterlagen (LU) sind identisch mit denen, die sich auch im Reader befinden (außer LU4, diese ist nur online verfügbar). Falls erforderlich, können allerdings lediglich die online verfügbaren Dokumente aktualisiert werden, nicht jedoch die in Papierform vorliegenden. Bitte beachten Sie zudem, dass die Texte … „HS Bund: Neue Unterrichtsmaterialien online“ weiterlesen

Open Access. Gespaltene Geschichtswissenschaft?

Vom 25. bis 28. September 2018 fand der 52. Deutsche Historikertag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) statt. Die Max Weber Stiftung war mit unterschiedlichen Sektionen vertreten, unter anderem mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Open Access: Gespaltene Geschichtswissenschaft?“ unter der Leitung von Michael Kaiser und Christine Bartlitz.