Kategorie: Veranstaltungen

Chinese-European Academic Lecture No. 188

Caring for the past, preparing for the future: Museums of virology, ornithology and anthropology as asian reservoirs (Frédéric Keck) Abstract:   If humans care for the past, it is because the future is uncertain. And yet most often, caring for the past leads humans to envision the future as if it was inscribed in the past. Now, the global threats mankind has become recently aware of – such as global epidemics or climate change – include phenomena whose probability cannot be entirely calculated. How […]

“Retour à la vie de l’après-guerre: démobilisation et traumatisme des soldats français et allemands”

Prochaine conférence dans le cadre de “Les sorties de guerre. France, Allemagne, Europe 1917-1923”, cycle organisé conjointement par l’Institut historique allemand et la Mission du centenaire de la Première Guerre mondiale (vers le programme). Marie Derrien (université de Lille) étudiera…

Panel „Gegenwartsdiagnosen zum Regieren im Ausnahmezustand“, Basel 2018

Vom 13. bis 15. September 2018 findet in Basel der Vierte Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologievereinigungen statt. Unter dem Oberthema „Abschaffung des Rechts?“ werden, wie auch schon auf den Vorgängerveranstaltungen in Luzern, Wien und Berlin, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Rechts- und Politikwissenschaft, der Soziologie und weiteren benachbarten Disziplinen miteinander diskutieren. „Gegenwartsdiagnosen zum Regieren im Ausnahmezustand“, so lautet der Titel des Panels, das Fabien Jobard (Berlin), Ece Göztepe (Ankara), Marie Goupy (Paris) und Matthias Lemke (Lübeck) zum Kongress organisieren. Die Abstracts zu den jeweiligen Vorträgen … „Panel „Gegenwartsdiagnosen zum Regieren im Ausnahmezustand“, Basel 2018“ weiterlesen

“Les conséquences du traité de Versailles en France et en Allemagne”

Prochaine conférence dans le cadre de “Les sorties de guerre. France, Allemagne, Europe 1917-1923”, cycle organisé conjointement par l’Institut historique allemand et la Mission du centenaire de la Première Guerre mondiale (vers le programme). Wolfram Pyta (université de Stuttgart) étudiera…

Workshop Report: “The Axis Powers and Decolonisation: Debating Perspectives, Difference, and Entanglements of the End of Empire in Germany, Italy and Japan”

by Giulio Salvati and Annalisa Urbano The Explorative Workshop “The Axis Powers and Decolonisation: Debating Perspectives, Difference, and Entanglements of the End of Empire in Germany, Italy and Japan” took place…

„Gespaltene Gesellschaften“ – Die MWS beim Historikertag in Münster

Vom 25. bis 28. September 2018 findet der 52. Deutsche Historikertag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) statt. Alle zwei Jahre treffen sich Historikerinnen und Historiker beim größten Fachkongress in Deutschland, dem Historikertag. Wir haben einen Überblick der Sektionen zusammengestellt, bei denen die Max Weber Stiftung beteiligt ist.

Sommeruniversität 2017: Bürokratisierung und Identitätskonstruktion in kolonialen und postkolonialen Kontexten, 3.–7.07.2017

(Bericht: Susann Baller) Die Sommeruniversität widmete sich 2017 dem Thema Bürokratisierung und Identitätskonstruktion in kolonialen und postkolonialen Kontexten. 19 Nachwuchswissenschaftler(innen) sowie elf Spezialist(inn)en aus Afrika, Europa und den USA kamen ans Institut, um sich…