Kategorie: Publikationen

Frühjahrs-Newsletter 2020 erschienen / Bültenimizin bahar 2020 sayısı çıkmıştır

26. JUNI 2020 | Autor*innen: OII ÖffentlichkeitsarbeitDie Frühjahrs-Ausgabe 2020 unseres Newsletters steht ab sofort in deutscher und türkischer Sprache zum Download bereit. Aktuelle Berichte aus den Forschungsfeldern, Informationen zu Neuerscheinungen in unseren Publikationsreihen und Projektbeschreibungen unserer Stipendiat*innen geben einen Einblick in das abwechslungsreiche Leben und Arbeiten am Orient-Institut Istanbul – trotz und mit der Corona-Krise.

readme.txt: „Japan through the Lens of the Tokyo Olympics“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von “Geisteswissenschaften als Beruf”. In dieser Folge von readme.txt stellt Barbara Holthus, stellvertretende Direktorin am Deutschen Institut für Japanstudien, den von ihr gemeinsam mit ihren Kollegen Isaac Gagné und Franz Waldenberger sowie Wolfram Manzenreiter (Universität Wien) herausgegebenen Band „Japan through the lens of the Tokyo Olympics“ vor.

A visual life narrative of 1830s Ottoman Izmir/Smyrna: The Harvard Fulgenzi Album

A visual life narrative of 1830s Ottoman Izmir/Smyrna: The Harvard Fulgenzi Album Author: Richard Wittmann 29 May 2020 A beautiful album, conceived in Smyrna, modern-day Izmir, blends the Ottoman world of the mid-19th century with that of the new national state of Greece. This combination constitutes the subject of the 25 illustrations which portray the human form […]

readme.txt: „Fünfzig Objekte in Buchform. Vom Reliquiar zur Laptoptasche“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von “Geisteswissenschaften als Beruf”. In dieser Folge von readme.txt stellen Philippe Cordez, Stellvertretender Direktor des Deutschen Forums für Kunstgeschichte in Paris, und Julia Saviello, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt, ihren Band „Fünfzig Objekte in Buchform. Vom Reliquiar zur Laptoptasche“ vor.

A kind of historical metaphysic

This is a follow-up post to the preceding one on W.G. Sebald, this time looking at the experience of time in his book Austerlitz. Like any good novel, W.G. Sebald’s Austerlitz is at heart a thriller. But though part of the book is set in one, this is not The Murder at the Vicarage and though Jacques Austerlitz wanders through libraries and archives, it is not The Body in the Library. The victim is not a well-to-do minister, manufacturer or widow, the victims count in … Continue reading A kind of historical metaphysic

News from the Network: Histories of Migrant Knowledge

„Histories of Migrant Knowledge: Transatlantic and Global Perspectives,“ edited by Andrea Westermann and Onur Erdur, Bulletin of the German Historical Institute Supplement 15 (2020).

The post News from the Network: Histories of Migrant Knowledge first appeared in Migrant Knowledge.

readme.txt: „Österreich-Ungarns imperiale Herausforderungen. Nationalismen und Rivalitäten im Habsburgerreich um 1900“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet Stephan Lehnstaedt, ehemaliger Mitarbeiter des DHI Warschau, vier Fragen zu dem von ihm gemeinsam mit Bernhard Bachinger und Wolfram Dornig herausgegebenen Stiftungskonferenzband: „Österreich-Ungarns imperiale Herausforderungen. Nationalismen und Rivalitäten im Habsburgerreich um 1900“