Kategorie: Institute

Reflections on the Legacy of an Anthropologist-Filmmaker – A Weekend with Jean Rouch, 11 and 12 June 2022

23 June 2022 | Author: Katja RieckFollowing the successful Istanbul edition of the Iran at the Crossways film forum, there was a revived interest in the French anthropologist and filmmaker Jean Rouch. Initiated by the French-Iranian filmmaker Mina Rad, and hosted by Institut Français Istanbul with the support of the Institut Français d’Études Anatoliennes and Orient-Institut Istanbul, a follow-up event focusing specifically on Jean Rouch’s work was held on 11 and 12 of June at the premises of the Institut Français.

readme.txt: Reformer als Wertegemeinschaften. Zur diskursiven Formierung einer sozialen Gruppe im spätangelsächsischen England (ca. 850–1050)

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In der Rubrik readme.txt stellen wir die Publikationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Max Weber Stiftung vor. Vier kurze Fragen und Antworten machen…

Blickwechsel nach Fernost

Die Stadt Wladiwostok mit ihrem maritimen Flair gilt als Russlands Tor zum Pazifik. Die fernöstliche Metropole liegt mehr als 9.000 Kilometer von der russischen Hauptstadt entfernt. Sie ist einer der Endpunkte der legendären Transsibirischen Eisenbahn, die 1891 von Zar Nikolaus mit einem ersten Spatenstich auf die Schiene gesetzt wurde. Wer in Moskau einsteigt, fährt heute rund eine Woche mit dem Zug durch die Russische Föderation und erfasst dadurch die scheinbar unendliche Weite des Landes. Ankunftsort ist das Bahnhofsgebäude in bunter, neorussischer Bauweise, die den imperialen Herrschaftsanspruch versinnbildlicht.

[Review] 程浩《有为言之:先秦“书”类文献的源与流》(Cheng Hao: Speaking of their Actions. The Origin and Spread of pre-Qin Documentary-type Texts)

Cheng Hao 程浩, You wei yan zhi: xian Qin “shu” lei wenxian de yuan yu liu 有为言之:先秦“书”类文献的源与流 (Speaking of their Actions: The Origin and Spread of pre-Qin Documentary-type Texts), Beijing: Zhonghua Shuju 中华书局, 2021. ISBN: 978 7 101 15301 9; 381 pages, 76 RMB. Reviewed by Rens Krijgsman (Research and Conservation Center for Unearthed Texts, Tsinghua University) This stimulating book originated as a Ph.D. thesis written under the supervision of the late professor Li Xueqin 李学勤 (1933–2019). My colleague Cheng Hao’s work shows a […]

Knowledge Notes: Books and Archives

Check out “A Motherland of Books: An Essay by Maria Bloshteyn” at Punctured Lines, a blog devoted to “post-Soviet literature in and outside the former Soviet Union.” Written just before the war in Ukraine began, this essay elegizes the home libraries lovingly gathered and treasured by their owners in the Soviet era, these very libraries, … Continue reading Knowledge Notes: Books and Archives

The post Knowledge Notes: Books and Archives appeared first on History of Knowledge.

Das Quartier Richelieu – Geschichte erlebbar machen

Zwischen Louvre und Börse, zwischen Architektur und kommerziellem Alltag: Der Aufarbeitung der Geschichte eines Pariser Viertels mitten im Herzen der Stadt in all seinen Facetten widmet sich ein Forschungsprojekt des Deutschen Forums für Kunstgeschichte Paris (DFK Paris) und weiterer Partnerinstitutionen. Die Entwicklung des Quartiers Richelieu soll über eine Online-Datenbank in ihrer ganzen Komplexität zugänglich und gleichermaßen verständlich gemacht werden. Der Direktor des DFK Paris, Thomas Kirchner, und Charlotte Duvette, die seit Februar 2021 Koordinatorin des Projekts am Institut National d’Histoire de l’Art (INHA) ist, berichten von den Zielen des Vorhabens sowie von den Herausforderungen, die die digitale Rekonstruktion der Geschichte des Quartiers birgt.