Kategorie: Artikel

Russlands Nordpazifik – Ein Netzwerkprojekt und Einblicke in ein umwelthistorisches Forschungsthema

Der asiatisch-pazifische Raum hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer Schlüsselregion für die Weltwirtschaft und -sicherheit entwickelt. Die Erarbeitung von Wissen über diese Region und über die historischen Hintergründe der Vorgänge in ihr ist für die deutsche Forschungslandschaft wie auch für deutsche Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft von unzweifelhafter Bedeutung. Dieser Beitrag von Benjamin Beuerle, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI Moskau, ist erstmalig in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins „Weltweit vor Ort“ 01/20 erschienen.

Human Enhancement/İnsan Geliştirme, Christopher Coenen (ITAS-KIT) ile kısa bir söyleşi

5 HAZİRAN 2020 | Görüşmeciler: Melike Şahinol ve Raoul Motika‘İnsan Geliştirme’ kavramını kısa ve özlü bir şekilde tanımlar mısınız? Tedavi amaçlı veya tedavi amaçlı olmayan, ama geliştirme hedefli olarak insan performansına çeşitli maddelerin kullanımı yoluyla ya da fenni-teknolojik taraftan mümkün kılınan insan bedenine yapılan müdahaleler ve modifikasyonlar.

Wissensbewegungen und Wissensbeziehungen im Kalten Krieg

Der Kalte Krieg oder Ost-West-Konflikt ist bislang stark als politischer bzw. potenziell militärischer Konflikt zwischen den USA und der UdSSR untersucht worden. Die vielfältigen Beziehungen innerhalb der Blöcke, besonders diejenigen im Ostblock, die in besonderer Weise als Beziehungen des Wissens innerhalb seiner Metropolen und zwischen diesen und zahlreichen Ländern der sogenannten Dritten Welt gestaltet wurden, sind bisher weitgehend unerforscht geblieben.