Kategorie: Artikel

Die verschlungenen Pfade der Wissenmigration

Wie sind die intellektuellen Konzepte Kapitalismus und Kommunismus nach Ostasien gelangt? Und wie beeinflussten europäische Lesarten von „Asien“ japanische Chinadiskurse? Yufei Zhou hat die Verflechtungen der epistemischen Triangel Europa-Japan-China entwirrt. Die Arbeiten der in Japan tätigen chinesischen Wissenschaftshistorikerin zeigen beispielhaft, wie komplex und mehrdimensional sich globale Wissenstransfers im 20. Jahrhundert gestalteten.

12. Dezember – Die Hoffnung der 12 Artikel

von Janis Hofmann, Paris Soll eine anthropologische Konstante im menschlichen Leben gefunden werden, die uns über die schlichte Erhaltung des biologischen Prozesses hinweg durch die Zeiten treibt und uns spezifisch menschlich handelt lässt, so handelt …

Fremd geworden in der Heimat

Die Einbürgerung von Deutschen in Elsass-Lothringen nach dem Ersten Weltkrieg – Dieser Beitrag erschien erstmalig in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins „Weltweit vor Ort“ 02/21. Wenn Menschen sich aufmachen, um sich in einer anderen Region oder in einem anderen Land niederzulassen, spricht man von „Migration“. Doch es können auch Staatsgebiete in Bewegung kommen: Elsass-Lothringen wechselte in der Geschichte mehrfach die Staatszugehörigkeit…

Wanderer zwischen den Welten

Für deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler war die Türkei nach 1933 ein wichtiger Zufluchtsort. Der Romanist und Germanist Traugott Fuchs war einer der wenigen, die nach dem Krieg am Bosporus blieben und dort eine neue Heimat fanden. Sein facettenreicher Nachlass wird nun vom Orient-Institut Istanbul wissenschaftlich erschlossen. Dieser Beitrag erschien erstmalig in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins „Weltweit vor Ort“ 02/21.

Bewegtes Beiwerk, Nachleben, and shi 勢 (energy)

The revival of certain elements such as bewegtes Beiwerk was certainly due to the “period of discovery” that Botticelli witnessed in the early Renaissance. In this period, the circulation and migration of human beings, artworks, and knowledge started to become a part of daily life. Something similar, one might add, occurred in the sixteenth century; at this time, the Portuguese merchants and, shortly after, the Jesuits arrived in China. In the late sixteenth and seventeenth centuries, new painting techniques, innovative compositions, new types of subject matter and renewed philosophical and scientific interests and thoughts emerged.

„Deine Welt ist eine andere geworden“

Wie verstehen und prägen Menschen die Welt, die an Migrationsprozessen beteiligt sind? Forscherinnen und Forscher am Deutschen Historischen Institut in Washington (DHI Washington) untersuchen im Rahmen eines Forschungsprojekts den Wissensaustausch deutschsprachiger Migrantinnen und Migranten in den USA im 19. und 20. Jahrhundert. Dabei spielen auch die Möglichkeiten der Digitalen Geschichte eine zentrale Rolle.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search