Kategorie: Musikgeschichte

Britten’s Virtual Mystery

In 1964 the first of composer Benjamin Britten and writer William Plomer’s ‘Church Parables’—Curlew River—was premiered at the Aldeburgh Festival in St. Bartholomew’s Church in Orford. Britten had been working on the project off and on with his librett…

Historical Resonances of Nichori

9 APRİL 2021 | Author: Salih DemirtaşStudies on ocularcentric aspects of visual culture in modernity cover broad epistemological areas that focus on priority to the eyesight over other senses; in other words, a vision-oriented construction of knowledge, truth and reality. As part of anti-ocularcentric discourses across the social sciences including multisensory research methods, listening sounds of our environment through soundwalks could also develop distinctive creative sensitivities in relation with the subjects and the methodologies of our research areas.

Musik als Trost in Krisenzeiten

Von Stefanie Hardick. Musik aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges spiegelt, wie Menschen diese Krisenzeit erlebten. Mit einem neuen Musikstil verarbeitete der Komponist Heinrich Albert die widersprüchlichsten Gefühle angesichts von Gewalt, Hunger und Seuchen – sogar über Grenzen hinweg. Die Musikwissenschaftlerin Judith I. Haug vom Orient-Institut Istanbul erforscht die Arien aus Königsberg, die ihren Weg damals bis ins rund 1.600 Kilometer entfernte Konstantinopel gefunden haben.

Blue mohawk and the whirling dervish: a glimpse into contemporary Mevlevi soundscapes

25 September 2020 | Author: Nevin Şahin. Authenticity in the performance of Mevlevi whirling rituals has long been discussed and for a few decades, a new tradition of commemorating Mevlana Rumi (1207-73) has been established. With the foundation of state ensembles solely for performing the ritual on stage, the construction of cultural centers…

Ali Ufuki und die Pest von 1648

8. MAI 2020 | Autorin: Judith HaugHäufig fragen wir derzeit unsere Mitmenschen und uns selbst, wie wir mit der Pandemie-Situation zurechtkommen, und finden viele unterschiedliche Antworten und Lösungen. Die Informationen, die uns zur Verfügung stehen, sind zahlreich, manchmal widersprüchlich, und oft verwirrend. Aber wie lebte man mit der Bedrohung durch Seuchen zu früheren Zeiten, als das Verständnis von der Entstehung und Verbreitung ansteckender Krankheiten gering war und die Aussicht auf Genesung weniger vom wissenschaftlich nachweisbaren Erfolg der Heilbehandlungen als vom Zufall abhing?

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search