Kategorie: Kulturgeschichte

Ein Besuch in Hoorn, II

Der Besuch des Museums von Westfriesland im nordholländischen Hoorn führt ganz unterschiedliche Seiten der niederländischen Kultur im Goldenen Zeitalter vor. Hier möchte ich einen Aspekt herausheben, den man gemeinhin nicht mit Hoorn, sondern auch heutzutage vielmehr mit Delft verbindet: Kacheln. … Weiterlesen

New Publication on Domestic Devotion and Book Circulation

In 2015, I attended the conference Domestic Devotions in the Early Modern World, 1400-1800 at the University of Cambridge. The project was organized (very well, I would add,) by the ERC project Domestic Devotions: The Place of Piety in the Italian Renaissance Home. In early 2019, the resulting edited volume has been published in the Brill series Intersections. Organized in six sections, the volume’s sixteen chapters address historical practices from Korea to Brazil. One of the great advantages of this interdisciplinary endeavor is certainly that it highlights … Continue reading New Publication on Domestic Devotion and Book Circulation

Chinese-European Lecture No. 195

During the eighth century woodblock printing was invented in China. Text and illustrations were reproduced by carving characters and line-drawings onto woodblocks in relief; ink was then applied to the woodblocks and a mirror image of the woodblock impressed on paper. Despite the expansion in the quality and quantity of printing from the late-sixteenth century onwards much late-Ming printing did not observe the artistic standards established in the Song period (960-1276), in particular with regards to the nondescript and impersonal character of the script […]

Eine kleine Geschichte der Nostalgie—anhand des Merkurs

Aktuell wird auch in Deutschland verstärkt über Nostalgie diskutiert, nachdem dies in Großbritannien und den USA mit Blick auf Retrotrends einerseits und Brexit/Trump andererseits bereits länger der Fall ist. So meinte zu Beginn diesen Jahres Jürgen Kaube in der Frankfurter Allgemeinen Zeitungen, Nostalgie klinge zwar harmlos, gegenwärtig verbreite sich aber „eine giftige und hochinfektiöse Form dieser Krankheit“. Ganz ähnlich machte im August Nils Markwardt in der Zeit, angelehnt an den Soziologen Zygmunt Baumen, eine Sehnsucht nach Retrotopia ausgemacht: „Die Zukunft zeigt sich nicht mehr im … Continue reading Eine kleine Geschichte der Nostalgie—anhand des Merkurs

“Geschichte wird gemacht” — am 15.11. in Bonn

Am 15. November nehme ich an einer Podiumsdiskussion von Geisteswissenschaft im Dialog “Geschichte wird gemacht” über Public History in Bonn statt. Mehr Informationen gibt es hier. Und hier geht es zu einem Interview das GiD mit mir führte und das im Folgenden zu lesen ist. Am 15. November ist Dr. Tobias Becker Podiumsgast bei unserer Diskussion zur Public History zwischen Fachdiskurs, Politik und populärer Vermittlung. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in London und arbeitet dort an seinem Forschungsprojekt über Nostalgie seit den 1960er Jahren. … Continue reading “Geschichte wird gemacht” — am 15.11. in Bonn

“Vom Ereignis zur Dekade” — am 10.11. in Potsdam

 Auf der Konferenz “Die Zeiten des Ereignisses. Neuvermessung einer historischen Kategorie” am Zentrum für Zeitgeschichte in Potsdam halte ich am 10.11. einen Vortrag über “Vom Ereignis zur Dekade: Zeitrechnung in der Zeitgeschichte”. „Decaditis“ taufte der Journalist Ferdinand Mount in der Besprechung eines Buches über „die fünfziger Jahre“, die verbreitete Neigung, das 20. Jahrhundert in Jahrzehnten zu messen. Wann begann man eigentlich zu glauben, so der merklich gereizte Rezensent, die Vergangenheit in Zehnjahresabschnitte zu unterteilen sei eine nützliche Sache? Tatsächlich sind Kürzel wie „die zwanziger … Continue reading “Vom Ereignis zur Dekade” — am 10.11. in Potsdam

Sammelrezension: Geschichtstourismus

Wo auch immer Sie diesen Sommer in Urlaub waren, vermutlich haben auch Sie Kirchen und Museen besichtigt, sind auf Türme und Burgen gestiegen, haben an Stadtführungen teilgenommen, sind durch Freilichtmuseen spaziert und haben vielleicht sogar ein Reenactment besucht. Wenn Sie mindestens einer dieser Tätigkeiten nachgegangen sind, dann waren Sie in „Retroland“. So nennt der Luzerner Mediävist Valentin Groebner in seinem neuen Buch den Geschichtstourismus, und dieser dürfte – abgesehen vielleicht von reinen Natur- oder Strandaufenthalten – Teil so ziemlich jeder Urlaubsreise sein. In dasselbe … Continue reading Sammelrezension: Geschichtstourismus

Research USA

In September I took part in a seminar on popular culture at the annual conference of the German Studies Association in Pittsburgh. The seminar felt a bit like being back at university—only that everyone had read the text and engaged in the discussions. The gap between literature scholars and historians in evidence at other events at the GSA, was not a problem for us because we all felt like outsiders in our respective disciplines and faced similar problems not least the difficulties in finding … Continue reading Research USA