Kategorie: Corona

Call for Tweets: Teilnehmende für Twitter-Superexperiment “Bibliotheken und Covid-19” gesucht #twitter101dh

Wir suchen Teilnehmer*innen für unser gemeinsames Twitter-Experiment im Rahmen der vDHd2021!  Twitterdaten sind ein interessantes Analyseobjekt für die Digital-Humanities-Community, um das Kommunikationsverhalten von Individuen, Institutionen und Netzwerke zu analysieren. Sie stellen die Enthousiast:innen jedoch…

Symptoms of the Jet Age: Global Air Mobility and Disease Control in the 1960s

Soon after the global SARS outbreaks in 2003, and many years before the current novel coronavirus pandemic led to a historically unique shutdown of global air traffic, health experts anticipated the vital role air connections would play in the likely event of a worldwide zoonotic pandemic. In 2006, for example, the chief doctor at Frankfurt … Continue reading Symptoms of the Jet Age: Global Air Mobility and Disease Control in the 1960s

The post Symptoms of the Jet Age: Global Air Mobility and Disease Control in the 1960s appeared first on History of Knowledge.

Ausnahmezustand in der Weltgesellschaft: Sind wir auf dem Weg in die globale Coronakratie?

von Matthias Lemke. Dieser Beitrag erschien erstmalig in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins „Weltweit vor Ort“ 02/20.

Weltpolitisch haben sich seit Anfang 2020 infolge der Ausbreitung des Coronavirus die Ereignisse überschlagen. Die Ausrufung des globalen Gesundheitsnotstands durch die Weltgesundheitsorganisation am 30. Januar löste eine…

Schöne neue Welt? – ein Nachbericht zur „GiD Lab“-Interviewreihe

Für unserer vierteilige Interviewreihe „Schöne neue Welt? – Chancen und Grenzen medizinischen Fortschritts in Geschichte und Gegenwart“ hat Wissenschaftsjournalist Dr. Jan-Martin Wiarda in den vergangenen Wochen mit Expertinnen und Experten verschiedener Disziplinen und Forschungseinrichtungen Fragen des medizinischen Fortschritts und seiner ethischen Implikationen diskutiert. Dieser Nachbericht von Madeleine Winkler fasst noch einmal die wichtigsten Themen der Gespräche zusammen und bietet eine Übersicht zu allen Beiträgen der Reihe.

Mundane and Basic, But Existential – On the Everyday Challenges of Building International Scholarly Collaborative Networks

20 November 2020 | Author: Katja RieckFinding the starting point of collaboration: Shared existential pressures of academia
Given that the most obvious (and for us academics enjoyable) avenues for promoting scholarly collaboration, such as jointly organized workshops, are closed to us due to the COVID-19 pandemic we have to resort to alternatives.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search