Kategorie: Max meets Lisa

Mittler und Maissen

Nationalismus, Heldengeschichten und Popkultur – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zwischen Politik, Kunst und Medien

Max meets LISA mit Barbara Mittler und Thomas Maissen Läuft man als WissenschaftlerIn Gefahr, angefeindet zu werden, wenn man sich mit aktuellen Themen kritisch auseinander setzt? Sollten Forschende politisch sein und sich als…

Videogespräch “History goes Global – Was ist neu am Ansatz der Globalgeschichte?”

Ist die Forschungsperspektive der Global History wirklich neu? Was unterscheidet sie vom früheren Ansatz der sogenannten Universalgeschichte? Wie sieht es in anderen Weltregionen aus, wie zum Beispiel in Indien? Ist die Geschichtswissenschaft dort eher national ausgerichtet oder haben Schlüsselbegriffe wie Konnektivität, Mobilität und Diversität auch an Bedeutung gewonnen? Welche Rolle…

Max meets LISA: “Einbahnstraße Geisteswissenschaft? Diskussion aus Sicht des Nachwuchses”

Ist die Geisteswissenschaft eine karrieretechnische Einbahnstraße? Wie international und flexibel müssen NachwuchswissenschaftlerInnen sein? Welche Berufsfelder schweben GeisteswissenschaftlerInnen vor? Nicht erst seit den Kontroversen über die Max-Planck-Gesellschaft und ihre Doktorandenförderung wird über die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses heftig diskutiert. Es scheint einen Konsens … Weiterlesen

Max meets LISA: Geisteswissenschaften im „globalen Dorf“ – wie lässt sich Internationalisierung organisieren?

Wie gehen wir damit um, dass Wissenschaft zwar national organisiert ist, aber ForscherInnen sich zunehmend auf einer globalen Bühne behaupten (müssen)? Welche Erkenntnisse bringt uns die transregionale Forschung? Was wird sich institutionell bzw. in der Organisation und Finanzierung von Wissenschaft in … Continue reading