Markus Pöhlmann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich “Deutsche Militärgeschichte vor 1945“ am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr. Das 20. Jahrhundert & der Erste Weltkrieg: Markus Pöhlmann – Der Standort des Ersten Weltkriegs from maxweberstiftung on Vimeo. Abstract
Weiter
[Fortsetzung des Übersetzungsprojekts] Siebtes Kapitel Über den Zustand der Stadt Paris In jenen üblen und dunklen Tagen und gefährlichen Zeiten wandelte die Stadt Paris in Dunkelheit, wie andere Städte auch eingehüllt in verschiedene Verbrechen und zahlreiche Gemeinheiten, die nun durch das rechte Eingreifen des Himmels, der das Verwüstete in Wonne und das Verödete in den […]
Weiter
Dorothee Wierling.
Foto: Bertold Fabricius Im Gespräch mit Dorothee Wierling Frau Wierling, die Gerda-Henkel-Gastprofessur dient dazu, die Aufmerksamkeit für die deutsche Geschichte in Großbritannien zu fördern und vergleichende Arbeiten zu diesem Thema im europäischen Kontext anzuregen. Welche Forschungs- bzw. Lehraufgaben ergeben sich daraus für Sie in Ihrem Alltag? Einerseits geht es darum, eigene Forschung im Austausch mit britischen Kolleginnen und […]
Weiter
Private Richard McDonald (Foto: Kiama Library unter CC BY 2.0) Eine Auseinandersetzung mit indigenen australischen Soldaten im Ersten Weltkrieg “Wenn manche Leute sagen, das ist ein verborgener Teil unserer Geschichte, dann muss man fragen: Für wen waren diese Dinge verborgen?” Dass zahlreiche indigene Soldaten im Ersten Weltkrieg in der australischen Armee gekämpft haben, scheinen sowohl die Öffentlichkeit als auch die Politik des Landes lange Zeit vergessen zu […]
Weiter
Sylvie Balcon-Berry (Paris): “Les personnalités religieuses proches de Charlemagne à l’origine de la réalisation de complexes monumentaux”: Vidéo 5 de la séction 1 “Penser et organiser le pouvoir”. Présidence: Régine Le Jan (Paris) Pour plus d’informations, voir la résumé (Abstract).
Weiter
RELMIN est un projet européen de recherche (ERC) sur l’histoire des religieuses au moyen-âge. Dirigé par le professeur John Tolan (Maison des Sciences de l’Homme, Université de Nantes), RELMIN organise du 20 au 22 octobre 2014 son colloque final et revient sur 5 ans de travail. À cette occasion, une conférence-débat est organisée avec le […]
Weiter
Forbidden Street Art is a common sight in today’s urban environment all over the world, often carrying a political message. During the Arab Spring artists painted the walls with their messages about freedom (some of which can be seen here). Forbidden (photo: Kamyar Adl under CC BY 2.0) In Iran, the artist (or group of artists) Black […]
Weiter
Pokale werden vielfach als glorreiche Erinnerungen an große Erfolge gefertigt. Das war schon in Zeiten des Dreißigjährigen Kriegs so, als ein Silberpokal eine ausgesprochen riskante, aber geglückte Aktion des Kölner Schiffers Dirck Schey feierte. Dieser hatte 1626 den spanischen Pfennigmeister (Zahlmeister) aus Köln entführt – und mit ihm das Geld, mit dem die am nördlichen […]
Weiter
Ottoman soldiers waiting in trench Philipp Wirtz‘ research focuses on the history of the Ottoman Empire. Currently, he is teaching at the University of London and researching German expatriate intellectuals in the Late Ottoman Empire and early Turkish Republic as well as the history of traditional Turkish archery.  In your dissertation you looked at depictions of the late Ottoman Empire […]
Weiter
Sumi Shimarhara (Paris): “Le rôle de Charlemagne dans le renouveau de l’exégèse biblique”: Vidéo 5 de la séction 1 “Penser et organiser le pouvoir”. Présidence: Régine Le Jan (Paris) Pour plus d’informations, voir la résumé (Abstract).
Weiter
The Carolingian period is chiefly remembered as a period of renovatio. In joint cooperation, the Carolingian dynasty and intellectual elites saw to revision of a number of practices and texts. Some of the artifacts of these reforms and their agents are well-known. There is Paul the Deacon and his Homiliary, which provided a model sequence […]
Weiter
Max Diesenberger (Wien): “Predigt und Politik zur Zeit Karls des Großen”: Vidéo 4 de la séction 1 “Penser et organiser le pouvoir”. Présidence: Régine Le Jan (Paris) Pour plus d’informations, voir la résumé (Abstract).
Weiter
Joyeux anniversaire! Die Monatsübersicht Juli der internationalen französischen Forschungsdatenbank „Calenda“ vollendet das erste Jahr ihrer Existenz. Die Geburtstagsausgabe bietet diesmal Einträge zu Veranstaltungen mit folgenden Themen: CfP: Kunst an der Maas Kolloquium: Karl der Große, Mittelalterliche Übersetzung, Ländlicher Konsum im mittelalterlichen und modernen Europa Sonstige Veranstaltungen: Sommerschule zu mittelalterlichen Kirchen, Einführung in juristische Schriften in […]
Weiter
Bereits 2013 setzte eine wahre Flut an Gedenkveranstaltungen zum Ersten Weltkrieg ein. In ganz Europa wird in Schulen, Universitäten, Museen sowie in Zeitungen, im Fernsehen und Radio über diesen Krieg diskutiert, der vor 100 Jahren begann. Doch mit welchem Zweck wird in Veranstaltungen die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg thematisiert? Um der Millionen Toten zu […]
Weiter
Wer sich für das WeberWorldCafé am 16. September 2014 im Deutschen Historischen Musem in Berlin schon einmal einlesen möchte, dem empfehlen wir das kostenlose Ebook der Bundeszentrale für politische Bildung, das am 14. Juli 2014 erschienen ist. Aus dem Vorstellungstext: Die Edition versammelt 22 Texte zum Ersten Weltkrieg und zur unmittelbaren Vorkriegszeit: 13 davon sind […]
Weiter
?????????????????????????? We are pleased to welcome our participants for our Summer Academy “Language, Science and Aesthetics – Articulations of Subjectivity and Objectivity in the Modern Middle East, North Africa, South and Southeast Asia“, which will take place 11-19 September 2014 in Beirut. All participants (in alphabetical order): Hussein Abdulsater / Assistant Professor, Civilization Sequence Program, American […]
Weiter
OpenEdition

OpenEdition

OpenEdition ist das Dach-Portal der drei Plattformen für elektronische Ressourcen in den Geistes-und Sozialwissenschaften, Revues.org, Hypotheses und Calenda. Es wurde von Cléo (Centre pour l'édition électronique) für die Einrichtungen CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique), EHESS (École des Hautes Études en Sciences Sociales), Université Aix-Marseille, Université d’Avignon et des Pays de Vaucluse, Bibliothèque scientifique numérique und TGE Adonis entwickelt.
hypotheses.org

hypotheses.org

Hypotheses ist eine Plattform für Wissenschaftsblogs der Geistes- und Sozialwissenschaften entwickelt vom OpenEdition. Seit der Gründung im Jahr 2007 ist es gelungen, Weblogs in Frankreich unter dem Namen »Carnets de recherche« als Bestandteil der Forschungsinfrastruktur zu etablieren und wissenschaftlich salonfähig zu machen. Dazu erhalten Blogs von der französischen Nationalbibliothek eine ISSN.
de.hypotheses.org

de.hypotheses.org

Hypotheses wird derzeit zu einem pan-europäischen Verbundportal länderbezogener Angebote ausgebaut. Deutsche Wissenschaftsblogs werden im Sprachportal de.hypotheses.org zusammengefasst, das 2011 vom DHI Paris initiiert wurde. Seit 2012 wird es von der Max Weber Stiftung getragen.

Carnets de recherche