Im bereits vierten Video unserer Reihe zu unserem Juni 2014 am Deutschen Historischen Institut in Rom durchgeführten Workshop kommen heute die Doktorandenblogs an die Reihe. Aus unterschiedlichen Disziplinen kommend, reflektieren die drei Nachwuchswissenschaftler/innen Michael Schonhardt (Freiburg; Historiker), Maxi Maria Platz (Bamberg; Archäologin) und Sarah Laseke (Leiden; Literaturwissenschaftlerin) nicht nur über ihre eigenen Blogs, sondern diskutieren […]
Weiter
3720246629_1073dbe072_z Colloque international de l’Institut historique allemand en coopération avec le Laboratoire d’Excellence « Écrire une histoire nouvelle de l’Europe » (EHNE) ainsi que l’Office allemand d’échanges universitaires (DAAD) Lieu et date : Institut historique allemand (Paris), 9-10 avril 2015 Organisatrice : Bettina Severin-Barboutie La guerre a toujours été une cause majeure de mouvements de troupes et de populations civiles, […]
Weiter
Die Universitätsbibliothek Diderot in Lyon, die für den Sammelschwerpunkt (CADIST) Bildung verantwortlich ist, besitzt auch die größte Sammlung von Schulbüchern des 19. Jahrhunderts in Frankreich. Ein Teil dieser Sammlung wurde digitalisiert und ist über die Digitale Bibliothek der Lyoner UB … Weiterlesen →
Weiter
Wellcome Library, London, Ms 49, fol. 37 v (Lizenz: CC BY 4.0) Unter dem Titel „Die DNA der Geschichte“ hat der Heidelberger Historiker Jörg Feuchter in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 5. November 2014 einen Appell zur epistemologischen Reflexion historischer Genforschung seitens der Mediävistik  lanciert.[1] Obgleich ich mich diesem Aufruf grundsätzlich anschließen möchte, will ich diese Zustimmung mit deutlich kritischeren Akzenten gerade in Richtung meiner eigenen Disziplin […]
Weiter
Flyer Konferenz Wohin treibt der Nahe Osten_finale Version-page-002 International conference in Berlin, 30 November – 2 December 2014: The Orient-Institut Beirut – in cooperation with Lepsiushaus Potsdam, the Moses Mendelssohn Centre at Potsdam University and the European Academy Berlin – is organizing an international conference on the situation of Middle Eastern minorities after the “Arab Spring” entitled “Where is the Middle East heading? Ethno-religious […]
Weiter
Participants Winter Academy We are happy to welcome the participants of our Winter Academy “Inequality and Education”! Participants Winter Academy The varied program started yesterday, 17 November 2014, at the Humboldt-Universität zu Berlin. After an introduction by Marianne Braig, Melanie Hanif, Andreas Gestrich and Indra Sengupta the young scholars participated in workshop sessions and discussed in groups several project presentations. The Winter Academy’s format […]
Weiter
André Vauchez donne une conférence intitulée “La militia Christi dans la spiritualité du Moyen Âge”, dans le cadre du cycle des “jeudis”. Elle sera suivie d’un commentaire par Annette Kehnel. La conférence se déroulera le jeudi 29 janvier 2015, à 18 heures, à l’Institut historique allemand. En présentant la vie religieuse comme une lutte incessante […]
Weiter
[Fortsetzung des Übersetzungsprojekts] Achtes Kapitel Über den Magister Petrus Cantor von Paris Einer von ihnen war damals, gleich der „Lilie unter den Dornen“[1] und der Rose unter den Nesseln, gleichsam auch dem Engel von Pergamon, wo der Thron Satans steht, Weihrauchdüfte ausströmend in diesen Tagen, wie ein festes Gefäß aus Gold, das mit allen kostbaren […]
Weiter
Conference Paper to be presented by Augustin Emane Augustin Emane is Associated Professor at the University of Nantes. He teaches Labor Law and Social Security Law. His research focuses on occupational risks in France, labor law in France and in French-speaking countries in Africa, and health systems in Europe and Africa. He also works on […]
Weiter
Willkommen zum Überblick über die internationale französische Forschungsdatenbank „Calenda“! Seit einem Jahr erscheint hier im monatlichen Rhythmus ein deutschsprachiger Überblick über die Beiträge auf Calenda zur mittelalterlichen Geschichte zur Verfügung gestellt. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank im französischsprachigen Bereich. Der folgende Überblick möchte auf Calenda im deutschsprachigen Bereich aufmerksam machen und […]
Weiter
Im Niederrhein Manager wird der „Krieg um die Talente“ als eröffnet erklärt. Basierend auf einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit kommt der Autor zu dem Schluss, dass „Geisteswissenschaftler[Innen] als Alternative“ anzusehen sind. Doch Alternative wozu? Laut der Studie klagen „ein Drittel aller Unternehmen immer häufiger über Schwierigkeiten bei […]
Weiter
france_occupee2 Wo befanden sich in Frankreich während der Besatzungszeit deutsche Dienststellen, Behörden, Firmen und Banken, wo war ihr französisches Pendant und wie gestaltete sich deren Zusammenarbeit? Unter dieser Fragestellung hat das DHIP deutsche und französische Archivbestände (Behördenverzeichnisse, Diensttelefonbücher, Bottins administratifs etc.) ausgewertet und die Angaben in einer Datenbank gesammelt. Neben Paris und Vichy wurden daher nicht […]
Weiter
Conference Paper to be presented by Anja Weiß Anja Weiß is a Professor for Sociology at the University of Duisburg-Essen. Her theoretical interests in the transnationalisation of social inequality translate into comparative empirical studies on the localization of knowledge, highly skilled migrants, (institutional) racism and legal exclusion, ethnic conflict and anti-racism, and qualitative research design. […]
Weiter
Anlässlich der Tagung „After the Storm. The Historical Memory upon 1812 in Russia and Europe“, die vom 28. bis zum 30. Mai 2012 in Moskau stattfand, sprach Margaryta Fabrykant  über “Pferde, Menschen und Stroh”: Die Entromantisierung des des Krieges von 1812 in weißrussischen, historischen Erzählung.
Weiter
Als drittes Video in der Reihe zu unserem Juni 2014 am Deutschen Historischen Institut in Rom durchgeführten Workshop veröffentlichen wir heute den zweiten Vortrag Björn Geberts. Er gab in Rom einen Überblick über gängige Plattformen für Blogs im Allgemeinen, sprach über verschiedene Arten/Typen von mediävistischen Blogs im Besonderen und stellte fünf einzelne Wissenschaftsblogs (Littera Visigothica, […]
Weiter
Too short Conference Paper to be presented by Patricio Solís Patricio Solís is a Research Professor at the Center for Sociological Studies, El Colegio de México. His focus is on social stratification, social mobility, and educational inequality in Mexico and Latin America. Currently he is finishing a co-edited book that summarizes the results of an international project […]
Weiter
OpenEdition

OpenEdition

OpenEdition ist das Dach-Portal der drei Plattformen für elektronische Ressourcen in den Geistes-und Sozialwissenschaften, Revues.org, Hypotheses und Calenda. Es wurde von Cléo (Centre pour l'édition électronique) für die Einrichtungen CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique), EHESS (École des Hautes Études en Sciences Sociales), Université Aix-Marseille, Université d’Avignon et des Pays de Vaucluse, Bibliothèque scientifique numérique und TGE Adonis entwickelt.
hypotheses.org

hypotheses.org

Hypotheses ist eine Plattform für Wissenschaftsblogs der Geistes- und Sozialwissenschaften entwickelt vom OpenEdition. Seit der Gründung im Jahr 2007 ist es gelungen, Weblogs in Frankreich unter dem Namen »Carnets de recherche« als Bestandteil der Forschungsinfrastruktur zu etablieren und wissenschaftlich salonfähig zu machen. Dazu erhalten Blogs von der französischen Nationalbibliothek eine ISSN.
de.hypotheses.org

de.hypotheses.org

Hypotheses wird derzeit zu einem pan-europäischen Verbundportal länderbezogener Angebote ausgebaut. Deutsche Wissenschaftsblogs werden im Sprachportal de.hypotheses.org zusammengefasst, das 2011 vom DHI Paris initiiert wurde. Seit 2012 wird es von der Max Weber Stiftung getragen.

Carnets de recherche