Verschlagwortet: Podcast

Episode 5: Die Rückkehr der arabischen Studierenden aus dem “Ostblock”: Nachwirkungen des transnationalen Wissensaustauschs

Unsere akustische Forschungsreise führte uns in der letzten Episode des „Wissen entgrenzen“-Podcast in den Nahen Osten. Hier verbleiben wir noch eine weitere Episode, um mehr über das Projekt „Relations in the Ideoscape: Middle Eastern Students in the Eastern Bloc (1950’s to 1991)“ am Orient Institut Beirut zu erfahren.

Episode 4: Transnationaler Wissensaustausch: Arabische Studierende in der Sowjetunion und der DDR

Die vierte Episode unseres „Wissen entgrenzen“-Podcast führt uns zum einen in den Nahen Osten der Gegenwart und zum anderen in die Vergangenheit des sogenannten „Ostblocks“. Am Orient Institut Beirut forschen Wissenschaftlerinnen im Rahmen des Projektes „Relations in the Ideoscape“ zu arabischen Studierenden in der ehemaligen Sowjetunion und der DDR.

Episode 3: Stereotype, Diskriminierung und Rassismus – Auf den Spuren chinesischer Migration im Pazifikraum

Die dritte Episode unserer Forschungsreise führt uns nach Kalifornien, an das Pacific Regional Office des Deutschen Historischen Instituts Washington. Dort forschen die beiden Historiker Sören Urbansky und Albert Manke zur Geschichte chinesischer Migrationsgemeinschaften im transpazifischen Raum.

Episode 2: Fernsehen und Feminismus – Von Massenmedien und Emanzipationsbewegungen

Die zweite Episode unseres „Wissen entgrenzen“-Podcasts führt nicht nur nach Großbritannien an das Deutsche Historische Institut London, sondern auch zurück in das geteilte Deutschland. Christina von Hodenberg und Jane Freeland berichten über die Zusammenhänge zwischen Emanzipationsbewegungen und dem Aufstig der Massenmedien.

Between Tradition and Innovation: The Young Generation of Iranian Composers in the Digital Era

5 March 2021 | Author and producer of podcast: Dr. des. Kamyar Nematollahy Iranian classical music is heir to an ancient tradition that was historically connected to the court and other institutions of power. This music was once based on the Maghām system, but as a result of formal changes and transmutations, is currently based on Dastgāh and thus is largely called Dastgāhi music.

Bataclan: Die Narben einer verletzten Gesellschaft

Am 13.11.2017, dem zweiten Jahrestag der Anschläge auf das Stade de France, verschiedene Straßencafés im 10. und 11. Pariser Arrondissement sowie auf das Konzerthaus Bataclan, widmete sich die Sendung „Der Tag“ auf HR2 der Frage, was gute zwei Jahre Ausnahmezustand mit Frankreich und der französischen Gesellschaft gemacht haben. Im Interview ist unter anderem Matthias Lemke. Tenor seiner Einschätzung: Die Ergebnisse, die der Ausnahmezustand gebracht hat, sind fragwürdig. Dennoch werden viele seiner Maßnahmen durch die Verschärfung des Gesetzes zur Inneren Sicherheit nunmehr auf Dauer gestellt. …

“Bataclan: Die Narben einer verletzten Gesellschaft” weiterlesen

Tipp: Die „Flüchtlingskrise“ – eine „Krise des Journalismus“? (Audio)

Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen medialer Berichterstattung, öffentlicher Meinung und politischem Handeln in der sogenannten „Flüchtlingskrise“? Ziel des „Herrenhäuser Forum EXTRA“ der VolkswagenStiftung war es, Antworten auf diese Frage zu finden. Die Veranstaltung, die am 6. April 2016 im Schloss Herrenhausen bei Hannover stattfand, wurde in … Weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search