Kategorie: Zeiträume und Epochen

11. September 1621: Unordnung und Konfusion

Während die Armee der Katholischen Liga kurz davor stand, in die Oberpfalz einzurücken, blieb die Situation im habsburgischen Machtbereich weiterhin kritisch. Ein ausführlicher Bericht aus Wien kritisierte viele Mißstände: „Betreffendt vnsern Khriegsstandt, ist in warheit solcher also beschaffen, daß Jch vnd Jedtwederer ehrlicher Soldat, sich scheuhen solle daruon zu schreiben, dann das maiste vnnter werckh ist vnordtnung vnd Confusion“ – so der Auftakt des Schreibens1. Im Weiteren wurden die Probleme umrissen, die das kaiserliche Militär damals hatte. Allgemein beklagte Hanrädl, der wahrscheinliche Absender, die … „11. September 1621: Unordnung und Konfusion“ weiterlesen

Urban Parks in Late Ottoman Istanbul

By Mustafa Emir Küçük. People have used green spaces for recreational purposes throughout history, yet the concept of the park as a designed green space for people’s recreation in the middle of the city developed on an international scale in the nineteenth century. In Istanbul, the construction of urban parks was one of the many urban infrastructural projects in the late nineteenth and early twentieth centuries.

8. September 1621: „diß werde ohne vngelegenheit nit abgehn können“

Es ist besser, man spricht im Vorhinein eine Warnung aus: Genauso verfuhr Maximilian von Bayern, als er sich am 8. September 1621 an die Landstände der Oberpfalz wandte. Er kündigte den bewaffneten Einfall in dieses Territorium an und stellte deswegen fest, „diß werde ohne vngelegenheit nit abgehn können / auch die vnschuldigen etwan leiden müssen / wie wir dann für vnser Person / mit der Obern Pfaltz in vngutem nicht zuthun“, vielmehr habe er stets „mit den vnschuldigen allenthalben ein trewlichs mittleiden getragen“. Dies … „8. September 1621: „diß werde ohne vngelegenheit nit abgehn können““ weiterlesen

Gewalträume und Gewalttransfer. Ein Panel auf der internationalen Konferenz zur Geschichte und Erinnerung der nationalsozialistischen Konzentrationslager

Vom 18. bis 21. Mai 2021 veranstalteten die Arbeitsgemeinschaft der KZ-Gedenkstätten und die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Bundeszentrale für politische Bildung eine internationa…

29. August 1621: Der bayerische Kriegsrat beschließt den Einfall in die Oberpfalz

Nachdem die Frage schon mehrfach kontrovers diskutiert wurde, kam es am 29. August 1621 ein weiteres Mal zu einer „sehr starke[n consultation“ unter den Räten Maximilians von Bayern. Am Ende stand der Beschluß, „daß man nit weiters stillsitzen, sonndern dem verschantzten Feindt, dem Manßfelder mit aller Macht solchergestalt entgegenziechen solle“. Damit war klar, daß die Armee der Liga in die Oberpfalz einrücken und damit in einer militärisch festgefahrenen Situation die Initiative an sich reißen würde. Die Geheimen und Kriegsräte hatten es sich mit ihrer … „29. August 1621: Der bayerische Kriegsrat beschließt den Einfall in die Oberpfalz“ weiterlesen

Countdown to 9/11

27 August 2021 | Author: Maurus ReinkowskiI am sitting here at my desk that the Orient-Institut Istanbul has graciously provided me with for the month of August in an attempt to pursue a project of mine from olden times, that is, to make sense of the varying nature of “peripheries” in the Ottoman Empire. As an Ottomanist teaching also Islamic Studies at my home university in Basel, Switzerland, I am particularly grateful and impressed by the fact that I was assigned a room where one can find many classics of Islamic Studies on the shelves.

21. August 1621: Neuigkeiten von der ungarischen Front

Neben den zermürbenden Kämpfen an der oberpfälzisch-böhmischen Grenze war es auch an der ungarischen Grenze und in Schlesien unruhig. Eine Zeitung aus Wien vom 21. August 1621 versammelte einige Nachrichten aus dieser Region1. Zunächst gab es Meldungen, die über einige Truppenbewegungen auf kaiserlicher Seite berichteten. So wurden in Schlesien kaiserliche Kontingente in Richtung Mähren in Marsch gesetzt; vor allem waren hier „Spinolische“ genannt, also Truppen der spanischen Krone, die gegen Ungarn ins Feld ziehen sollten (21. August 1621). Auf ungarischer Seite, d.h. bei den … „21. August 1621: Neuigkeiten von der ungarischen Front“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search