Kategorie: Mitarbeiter & Stipendiaten

Symptoms of the Jet Age: Global Air Mobility and Disease Control in the 1960s

Soon after the global SARS outbreaks in 2003, and many years before the current novel coronavirus pandemic led to a historically unique shutdown of global air traffic, health experts anticipated the vital role air connections would play in the likely event of a worldwide zoonotic pandemic. In 2006, for example, the chief doctor at Frankfurt … Continue reading Symptoms of the Jet Age: Global Air Mobility and Disease Control in the 1960s

The post Symptoms of the Jet Age: Global Air Mobility and Disease Control in the 1960s appeared first on History of Knowledge.

readme.txt: „Robert Davidsohn: Menschen, die ich kannte. Erinnerungen eines Achtzigjährigen“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet Martin Baumeister, Direktor des  Deutschen Historischen Institut in Rom, vier Fragen zu dem von Ihm herausgegebenen Sammelband „Robert Davidsohn: Menschen, die ich kannte. Erinnerungen eines Achtzigjährigen“.

Newsletter 02/2020 ist erschienen

15. Januar 2021 | Autor*innen: OII Öffentlichkeitsarbeit Aktuelle Berichte aus den Forschungsfeldern, Informationen zu Neuerscheinungen in unseren Publikationsreihen, Projektbeschreibungen unserer Stipendiat*innen sowie Ankündigungen unserer wissenschaftlichen (Online-)Veranstaltungen geben einen Einblick in das abwechslungsreiche Leben und Arbeiten am Orient-Institut.

#MWSLieblingsorte: Das Istituto Sturzo in Rom

In der Reihe #MWSLieblingsorte stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Institute der Max Weber Stiftung ihre ganz persönlichen Lieblingsorte vor. In dieser Folge zeigt uns Simon Unger-Alvi , Wissenschaftliche Mitarbeiter für Neuere und Neuste Geschichte am DHI Rom, seinen persönlichen Lieblingsort: Das Istituto Sturzo in Rom.

#MWSLieblingsorte: Ein Fischerdorf auf der Insel Hirado im Westen Japans

In der Reihe #MWSLieblingsorte stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Institute der Max Weber Stiftung ihre ganz persönlichen Lieblingsorte vor. In dieser Folge zeigt uns Sonja Ganseforth, Principal Researcher am DIJ Tokyo , ihren persönlichen Lieblingsort: Ein Fischerdorf auf der Insel Hirado im Westen Japans.

Melissa Bilal: Stimmen von armenischen Kriegsgefangenen in deutschen Lagern während des Ersten Weltkrieges

16. Oktober 2020 | Autor: Martin Greve. Es muss eine eigenartige Situation gewesen sein: Mitten im Ersten Weltkrieg, gefangen von den Deutschen, in ein Lager verschleppt, irgendwo im fernen Deutschland; und dann erscheinen plötzlich diese deutschen Professoren und stellen einen Kasten mit einer Art Hörrohr vor den Männern auf.

GiD Lab: Interviewreihe – Folge 2 mit Claudia Roesch und Axel Jansen

Für die zweite Folge unserer Interviewreihe „Schöne neue Welt? – Chancen und Grenzen medizinischen Fortschritts in Geschichte und Gegenwart“ hat der Wissenschaftsjournalist Dr. Jan-Martin Wiarda mit Dr. Axel Jansen und Dr. Claudia Roesch gesprochen. Das Interview gibt’s nun zum Anschauen hier auf dem Blog.

GiD Lab: Interviewreihe – Claudia Roesch und Axel Jansen stellen sich vor

Die GiD-Interviewreihe „Schöne neue Welt? – Chancen und Grenzen medizinischen Fortschritts in Geschichte und Gegenwart“ geht in die zweite Runde. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wer Claudia Roesch und Axel Jansen sind, zu welchen Themen sie forschen und wie ihr eure Fragen an sie stellen könnt.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search