Max meets LISA spezial: „Genius Loci“ – Orte geisteswissenschaftlicher Kommunikation im Internetzeitalter

Max meets Lisa spezial: „Genius Loci“ – Orte geisteswissenschaftlicher Kommunikation im Internetzeitalter from maxweberstiftung on Vimeo.

Die Max Weber Stiftung und die Gerda Henkel Stiftung veröffentlichen die Diskussion in einer Sonderausgabe ihrer gemeinsamen Internetreihe „Max meets Lisa“. Wie haben Internet und Web 2.0 den internationalen Forschungstransfer verändert? Ermöglicht das „demokratische Netz“ eine verstärkte Teilhabe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus weniger privilegierten Ländern? Erleichtert das Internet den Austausch zwischen den geisteswissenschaftlichen Disziplinen? Macht es Forschungsprozesse und -ergebnisse auch für eine interessierte Öffentlichkeit zugänglicher? Anlässlich einer Veranstaltung der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland sprach am 21. November ein hochkarätig besetztes Panel über die grenzüberschreitende Kommunikation der Geisteswissenschaften im Internetzeitalter, über Machtstrukturen in der Wissenschaft sowie über unterschiedliche nationale und disziplinenübergreifende Forschungsdiskurse.

Teilnehmer der insgesamt dritten Ausgabe der Internetreihe „Max meets Lisa“ sind der Historiker Prof. Dr. Andreas Gestrich (Deutsches Historisches Institut London), die Arabistin Prof. Dr. Friederike Pannewick (Philipps-Universität Marburg), die Historikerin Dr. Mareike König (Deutsches Historisches Institut Paris), der Anglist Prof. Dr. Christoph Bode (Ludwig-Maximilians-Universität München) und die Germanistin Prof. Dr. Claudine Moulin (Universität Trier). Die Moderation hat Georgios Chatzoudis (Gerda Henkel Stiftung).

Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search