Ausstellung Niemandsorte am DHI Warschau

Am 8. Mai wird anlässlich des Jahrestages der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht im Deutschen Historischen Institut Warschau die künstlerisch-dokumentarische Ausstellung „Niemands Orte.“ präsentiert. Die Ausstellung zeigt visuelle Kunst die auf den Werken des deutschen Fotografen Christian Herrnbeck beruht und verbindet sie mit klassischer Instrumentalmusik des israelischen Musikers Gilad Hochmann. Im Fokus der im DHI Warschau präsentierten Werke stehen die Orte der nationalsozialistischen Krankenmorde in ihrer heutigen Gestalt.
Niemands-orte-A6-de (2)Das Projekt „Niemands Orte.“ besteht aus insgesamt 1200 Bildern die zwischen 2002 und 2014 an 50 Orten in ganz Europa gemacht wurden, darunter 25 Hauptlager, sechs T4-Tötungsanstalten sowie sechs Vernichtungslager. Durch die Verknüpfung von Geschichtswissenschaft mit audiovisueller Kunst möchten die Initiatoren die Besucher auf einer intellektuellen und emotionalen Ebene erreichen, da Empathie und rationale Auseinandersetzung sich in ihren Augen gegenseitig bedingen.

Die Ausstellungseröffnung beginnt um 18 Uhr. Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie unter http://niemands-orte.com/deutsch/home-2.html


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.