Mitgehört: Das Podcast-Angebot der Institute der Max Weber Stiftung

Dass die Max Weber Stiftung und die Deutschen Historischen Institute auch in neuen Medien zu Hause sind, ist vermutlich kein Geheimnis mehr. Neben online publizierten Wissenschaftsartikeln und Videos von Konferenzen veröffentlichen das DHI London, das DHI Paris und das DIJ Tokyo auf ihren Websites auch Podcasts.

Podcasts sind Audio- oder Videodateien die Radio- oder Fernsehsendungen ähneln. Im Gegensatz zum linearen Angebot von Rundfunksendern können Podcasts zu jeder Zeit angehört oder geschaut werden. Um keinen Podcast der Institute zu verpassen, können sie per RSS-Feed abonniert werden. Darüber hinaus bieten die Institute ihre Podcasts auch über unterschiedliche Anbieter wie iTunes, Zune oder ZenCast an.

RSS-Feed des Podcastangebots des DHI Paris

RSS-Feed des Podcastangebots des DHI London

RSS-Feed des Podcastangebots des DIJ Tokyo

Thematisch orientieren sich die Podcasts dabei an den Forschungsschwerpunkten und -projekten der jeweiligen Institute, von den Wahlkampagnen in Deutschland seit 1949 über komparative Glücksforschung  bis zur Rolle des Kaffees in Deutschland.

Der aktuelle Podcast des DIJ Tokyo ist die Aufzeichnung des Gastvortrags von Patricia G. Steinhoff von der University of Hawaii vom 29.05.2014. In ihrem Vortrag analysiert Professor Steinhoff weitverbreitete Mythen über die Japanische Rote Armee in Bezug auf Herkunft und Implikationen dieser Mythen.

Helen May

Helen May was a research assistant at Max Weber Foundation, 2015-2016.

More Posts


Helen May

Helen May was a research assistant at Max Weber Foundation, 2015-2016.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search