Markiert: Call for Papers

Call for Papers: Nationalstaatsbildung und Reformationsgedenken. Deutungen und Instrumentalisierung von Reformation und katholischer Reform im 19. und 20. Jahrhundert [DHI Paris]

Tagung am Deutschen Historischen Institut Paris, 14.-16. März 2018. Bewerbungsschluss: 1. August 2017 Die konfessionelle Spaltung trug entscheidend zur Ausbildung (sprach-)nationaler Identitäten und der europäischen Staatenwelt bei. Diese musste nach der Französischen Revolution und…

Call for Papers: Verflechtung und Abgrenzung. Deutsch-polnische Perspektiven in der Kunstgeschichte seit 1945 [DHI Warschau]

Internationaler Workshop am Deutschen Historischen Institut Warschau,16.-17. November 2017. Bewerbungsschluss: 6. August 2017 Kulturtransferforschung und Verflechtungsgeschichte (histoire croisée) bilden zentrale konzeptuelle und methodische Bezugspunkte aktueller kulturwissenschaftlicher Forschung. Auch in Untersuchungen zur Geschichte der deutsch-polnischen…

Call for Papers: Workshop Säkularitäten. Freidenkergruppierungen im Kontext europäischer Nationalbewegungen und Nationalstaatsgründungen 1789−1920er Jahre [DHI Rom]

Bewerbungsschluss: 18. Juni 2017 Unter aktuellen Ansätzen im Spektrum der Säkularisierungstheorien erscheint der von Monika Wohlrab-Sahr ausgearbeitete der Multiple Secularities als Denkfigur besonders vielversprechend. Mit ihm wird das die Moderne deessentialisierende Konzept der Multiple…

Call for Papers: Quellen und Methoden der Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter. Neue Zugänge für eine etablierte Disziplin? [DHI Washington]

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2017 DIGIMET 2017, 25-26. September 2017, Berlin Veranstalter: Georg-Eckert-Institut Braunschweig, Deutsches Historisches Institut Washington, Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, CLARIN-D Fach-AG Geschichte, AG „Digitale Geschichtswissenschaft“ im VHD In der Geschichtswissenschaft hat…