Kategorie: DHI Moskau

Call for Papers: Revolutionäre Biographien im 19. und 20. Jahrhundert. Imperial – inter/national – dekolonial [MWS/DHI Moskau]

Bewerbunsschluss: 30. November 2016 Stiftungskonferenz der Max Weber Stiftung, 21.-23. September 2017, Deutsches Historisches Institut Moskau Die Revolutionen der Gegenwart haben ein Paradigma aktualisiert, das mit dem Zusammenbruch des Kommunismus obsolet geworden zu sein…

Call for Applications: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Schwerpunktbereich Neuzeit [DHI Moskau]

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2016 Das Deutsche Historische Institut Moskau sucht zum 1. Januar 2017 oder nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Schwerpunktbereich Neuzeit. Tätigkeitsschwerpunkte des DHI Moskau sind die Erforschung der gemeinsamen Geschichte Deutschlands und Russlands im europäischen und globalen … Weiterlesen

Ausschreibung: Projektleiter/in am DHI Moskau

Bewerbungsfrist: 26. August 2016 Das Deutsche Historische Institut Moskau sucht zum 1. Oktober 2016 einen Projektleiter/eine Projektleiterin für das Recherche- und Dokumentationsprojekt „Sowjetische und deutsche Kriegsgefangene und Internierte“. Die Projektlaufzeit beträgt 2,5 Jahre. Die Position kann jedoch zunächst nur bis … Weiterlesen

Call for papers: Biografie, Autobiografie und Selbstportrait in der Kultur der Renaissance (DHI Moskau)

Internationale Konferenz, 18.-19. Oktober 2016 Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität, Historische Fakultät Organisatoren: Kommission für die Kultur der Renaissance des Wissenschaftsrats der Russischen Akademie der Wissenschaften „Geschichte der Kulturen der Welt“ Lehrstuhl für die Geschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit der … Weiterlesen

Call for Papers: 2. Jahreskonferenz der Max Weber Stiftung (28.-30.11.2016, Warschau)

Österreich-Ungarn und die imperialen Herausforderungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert: Nationalismen und Rivalitäten im Habsburgerreich, in Europa und in der Welt Organisiert von der Max Weber Stiftung, dem Deutschen Historischen Institut Warschau und dem Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung … Weiterlesen